Preise und Auszeichnungen


Mai 2018: IHK-Wettbewerb "Schüler bauen weltweit Brücken"

FEDA Madrid wird mit dem 1. Preis im IHK-Wettbewerb 2018 mit dem Beitrag “Duale Berufsausbildung - Wir bauen Brücken zwischen Spanien und Deutschland“ prämiert.

Foto (von links):Dr. Martin Wandleben (DIHK-Hauptgeschäftsführer), Dr. Eric Schweitzer (DIHK Präsident), Ingo Winter (Schulleiter FEDA Madrid), Jeremy Jesús Afonso (Auszubildender  Hotelfachmann), Julia Marie Fernández (Auszubildende Spedition/Logistik), Avelino Peláez Méndez (Auszubildender Verkäufer), Maria Teresa Rodriguez Ramos (Auszubildende Industriekauffrau), Juan Seoane (Verwaltungsleiter FEDA Madrid), Bernd Hullerum (Vorsitzender Schulvorstand FEDA Madrid), Walter Johannes Lindner (Staatssekretär Auswärtiges Amt), Ludwig Georg Braun (DIHK-Ehrenpräsident), Dr. Walther von Plettenberg (Geschäftsführer AHK Spanien) und  Juan Antonio Martín Burgos (Gesandter der Spanischen Botschaft in Berlin).

Im Rahmen des Festabends bei der Weltkonferenz der Auslandshandelskammern wurde der FEDA Madrid in Berlin der 1. Preis in der sechsten Auflage des Wettbewerbs für deutsche Auslandsschulen verliehen. Hiermit werden wir für unsere erfolgreiche und nachhaltige Kooperation mit  deutschen und spanischen Firmen ausgezeichnet, mit denen wir duale Ausbildungsprogramme in Spanien umsetzten.

 

"Die deutschen Auslandsschulen sind Visitenkarten für Deutschland und Partner der deutschen Wirtschaft auf Auslandsmärkten", lobte DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer in Berlin. "Sie stellen für ins Ausland entsandte Kräfte der deutschen Wirtschaft die Unterrichtsversorgung ihrer Kinder sicher und tragen somit entscheidend zur internationalen Mobilität ihrer Familien bei. Sie bauen aber auch Brücken zwischen den Kulturen. Absolventen der Auslandsschulen kennen sowohl die deutsche Sprache und Kultur als auch die ihres Heimatlandes. Sie sind bestens geeignet, als Fach- und Führungskräfte für deutsche Unternehmen im In- und Ausland zu arbeiten“, betonte Dr. Eric Schweitzer in seiner Ansprache.

 

Am 15. Mai 2018 wurde die Auszeichnung, die mit 60.000 Euro dotiert ist, im Rahmen einer Preisverleihung vom Staatssekretär des Auswärtigen Amtes, Walter Johannes Lindner, in Berlin überreicht. Unter den namhaften Anwesenden befand sich unter anderem der Gesandte der Spanischen Botschaft in Berlin, Herr Juan Antonio Martín Burgos. Der Präsident unseres Schulvorstands, Bernd Hullerum, unser Schulleiter, Ingo Winter und der Verwaltungsleiter der FEDA Madrid Juan Seoane, nahmen  zusammen mit vier Auszubildenden den Preis entgegen.

Den zweiten Preis erhielt die Goethe-Schule in Buenos Aires, der dritte Preis ging an die Deutsche Schule Nairobi.

Siegervideo über die FEDA Madrid

Quelle: DIHK

Film über die Preisverleihung

Quelle: DIHK


Unser Beitrag zum IHK-Wettbewerb für deutsche Auslandsschulen "Schüler bauen weltweit Brücken" 2018:

Bitte pdf-Dokument downloaden:


Mai 2017: Wettbewerb "Beruf macht Schule"

FEDA Madrid gewinnt Exzellenzpreis des Auswärtigen Amtes: Berufsorientierung in der deutschen Auslandsschularbeit

 

Die Verkäuferausbildung der FEDA Madrid wird mit dem 1. Preis im Wettbewerb „Beruf macht Schule“ ausgezeichnet. Bei einer  Feierstunde  am 1. Juni 2017 in Berlin nahm eine Delegation der FEDA Madrid den 1. Preis des Wettbewerbs „Beruf macht Schule“ des Auswärtigen Amtes aus den Händen von Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt und Staatssekretär des AA Walter Lindner entgegen.

Gewürdigt wurde die Ausbildung im Einzelhandel als  vorbildliches Beispiel für  Kooperation zwischen Ausbildungsbetrieben und Berufsschule. Dadurch sei es der FEDA Madrid gelungen ein Projekt aufzubauen, “welches sowohl den Bedürfnissen der Jugendlichen Rechnung trägt als auch die Belange der Wirtschaft nach qualifizierten, motivierten Mitarbeitern berücksichtigt”.

 

FEDA Madrid bietet seit 2013 zusammen mit den Unternehmen Aldi, Lidl, Media Markt, Makro und JYSK eine  spanischsprachige duale Ausbildung zu Verkäufer_innen an. Im Jahr 2015 wurden zusammen mit Aldi außerdem in Sevilla und Elche Zweigstellen eröffnet und ab dem nächsten Jahr wird unseren Schüler_innen mit dem Berufsschluss „Kaufmann/-frau im Einzelhandel“ eine zusätzliche Möglichkeit zur Weiterqualifikation geboten.

 

Abgerundet wurde die Feier in Berlin durch die Präsentation unseres Videos, das wir zusammen mit unserem Wettbewerbsbeitrag eingereicht hatten:

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die Firma menudapeli für die Realisierung des Videos.