Geschichte und Entwicklung


Die FEDA Madrid ist eine vom Auswärtigen Amt und der deutschen Kultusministerkonferenz (KMK) anerkannte Auslandsberufsschule und gehört zu den 140 Deutschen Auslandsschulen. In Zusammenarbeit mit der AHK Spanien und zahlreichen Ausbildungsunternehmen wie z.B. Siemens, Mercedes-Benz, Andreas Stihl, Kuehne+Nagel und Transfesa u.a., bieten wir seit über 36 Jahren duale Ausbildungsgänge, sowie auch ein duales BWL Studium, auf Deutsch und Spanisch an.  Die FEDA Madrid ist ein gemeinnütziger Schulverein, der von über 50 Mitgliedsunternehmen und einem ehrenamtlichen Schulvorstand getragen wird.

 

Über 1.500 Absolventen haben an der FEDA Madrid seit 1982 eine duale Berufsausbildung oder ein duales Studium erfolgreich absolviert und somit eine Basis für ihre berufliche Karriere geschaffen.

Jahr  
2017 Start der dualen Ausbildung von Hotelfachleuten auf Teneriffa sowie Kaufleuten im Einzelhandel (3. Ausbildungsjahr) in Madrid
2016 Start der neuen Ausbildungsrichtung "Mechatronik" 2+1
2013 Eröffnung der Standorte Sevilla und Elche für die Ausbildungsrichtung Verkäufer/-in
2013

Änderung des Namens von "ASET" in "FEDA Madrid"

Einführung der Ausbildungsrichtung Verkäufer/-in

2006 Start der neuen Ausbildungsrichtung "Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung
1992 Annerkennung von ASET als erste deutsche Auslandsberufsschule
1991 Gründung der Europäische Wirtschaftsakademie (EWA)
1982

Zusammenschluss von deutschen Unternehmen in Madrid zur Gründung von ASET; Beginn der dualen Ausbildung zu Industriekaufleuten nach deutschem Modell